Lesezeichen

Weiterlesen

Das Geburtstagslied von Krokodil Gena

Fast noch bekann­ter als das Lied von Tsche­bu­rasch­ka ist in Russ­land das Geburts­tags­lied von Kro­ko­dil Gena:

Sol­len doch die Fuß­gän­ger unge­schickt über die Pfüt­zen lau­fen
und das Was­ser läuft in Flüs­sen den Asphalt hin­un­ter
und den Pas­san­ten ist an die­sem trü­ben Tag nicht klar
war­um ich so gut gelaunt bin

Ich spie­le Mund­har­mo­ni­ka vor den Augen der Pas­san­ten
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburts­tag

Auf ein­mal kommt ein Zau­be­rer in einem blau­en Hub­schrau­ber
und zeigt mir umsonst einen Film
er gra­tu­liert mir zum Geburs­tag
und viel­leicht lässt er mir fünf­hun­dert Eis da

Ich spie­le Mund­har­mo­ni­ka vor den Augen der Pas­san­ten
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburts­tag
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburts­tag

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Ali­ce Schwar­zer hat sich im Emma-Blog noch mal in der aktu­el­len Feministmus-Diskussion zu Wort gemel­det. Mit der Feder kann sie umge­hen, stellt aber mehr Fra­gen als irgend­wel­che Ant­wor­ten.

Die Süd­deut­sche Zei­tung befasst sich mit der anste­hen­den Beur­tei­lung des Euro­päi­schen Gerichts­hofs, ob ster­bens­wil­li­ge Men­schen in Deutsch­land Ster­be­hil­fe in Anspruch neh­men dür­fen.

Fried­rich Küp­pers­busch sin­niert heu­te bei Radio Bre­men über das Wort Kon­dom: [audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/038560/038560_134271.mp3]

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um will der Papst auf ein­mal bei den Pro­sti­tu­ier­ten punk­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen