Was ich noch sagen wollte… zum Niveau der Tagesthemen

Seit Jah­ren debat­tiert man in den Füh­rungs­eta­gen der ARD über die pas­sen­de Posi­tio­nie­rung der Tages­the­men am Abend. Weil vor drölf­zig Mil­lio­nen Jah­ren Hanns-Joachim Fried­richs das Nach­rich­ten­schlacht­schiff mode­riert hat, was aber auch damals nicht son­der­lich vie­le Men­schen sahen, ist das so eine Insti­tu­ti­on im Ers­ten. Dass das Niveau auf dem Schiff mitt­ler­wei­le ganz weit unter Deck gelan­det ist, debat­tiert da aber kei­ner.

Gera­de wur­de ein selt­sa­mes, unschar­fes Video über eine ame­ri­ka­ni­sche Fami­lie gesen­det, bei denen unter­sucht wur­de, wel­che ihrer hei­mi­schen Pro­duk­te noch ame­ri­ka­nisch sind. Das Gan­ze wur­de mit einer dump­fen Auf­nah­me der ARD-USA-Korrespondentin Han­ni Hüsch unter­legt, die sagt, was im Video zu sehen ist.

MEHR NICHT. Kei­ne Erklä­rung, was das soll. Nur die Über­ra­schung der gefilm­ten Fami­lie ist die Quint­essenz des fünf­mi­nü­ti­gen Bei­trags für die Tages­the­men.

Ich habe dann mal nach dem Video gesucht. Man fin­det es bei You­Tube in wesent­lich bes­se­rer Qua­li­tät. Es ist einen Monat alt. Man kann auch erfah­ren, dass die­ses Film­chen der Anhei­zer für eine ABC-Rei­he ist, die die Ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger beflü­geln soll, patrio­tisch bes­ser Ware aus den USA statt bil­li­ge­re Ware aus Chi­na zu kau­fen.

Die eigent­li­che Quint­essenz ist, dass ABC den Ame­ri­ka­nern, die wei­ter unten auf der Kapi­ta­lis­mus­lei­ter ste­hen, ver­kli­ckern will: Kauft mehr ame­ri­ka­ni­sche Pro­duk­te, dann geht es der ame­ri­ka­ni­schen Wirt­schaft auch bald wie­der bes­ser.

Das ist dann für den nor­ma­len Tagesthemen-Zuschauer aber wohl zuviel. Der lacht sich lie­ber schlapp über so eine dösi­ge Fami­lie, die kei­ne Ahnung hat, wo ihre hei­mi­schen Uten­si­li­en eigent­lich pro­du­ziert wor­den sind.

Weiterlesen

Kulturzeit: Das Big-Brother-Programm INDECT

Da haben die Macher des Film­chens aber mit Gewalt eine Ver­schwö­rungs­theo­rie aus dem Boden gestampft, oder Eric Töp­fer erzählt da frisch von der Leber Unsinn. Der redet davon, dass die Bun­des­re­gie­rung über den Umweg der For­schung Innen­po­li­tik betreibt, was auf INDECT bezo­gen eine sinn­lo­se Aus­sa­ge ist, denn die Bun­des­re­gie­rung hat nichts mit INDECT zu tun. Aller­dings unter­stützt die Bun­des­re­gie­rung ande­re Pro­jek­te und in der Hin­sicht ergibt die Aus­sa­ge wie­der Sinn.

Unterm Strich wird nur Hören­sa­gen über INDECT ver­brei­tet. Tol­le Sache, Kul­tur­zeit!

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Es gaut wei­ter in Japan: Das Meer vor Fuku­shi­ma ist hoch­gra­dig ver­strahlt.

Der Fall Kalin­ka kommt in Frank­reich vor Gericht.

Die ers­te Islam­kon­fe­renz des neu­en Innen­mi­nis­ters Fried­rich hat wei­ter für schlech­te Stim­mung gesorgt. Die CDU rennt aber der­zeit auch über­all vor ver­schlos­se­ne Tore.

Kat­rin Brand kri­ti­siert bei WDR2, dass sich die EU nicht für ein Ver­bot von Klon­fleisch durch­ge­run­gen habe:

[audio:http://medien.wdr.de/m/1301414773/radio/klartext/wdr2_klartext_20110329_1810.mp3]

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Für wen arbei­tet eigent­lich die EU? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen