Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Bun­des­re­gie­rung oder genau­er das CDU geführ­te Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um hat den Bun­des­tag belo­gen — und ver­sucht, das nach­träg­lich in der eigent­li­chen Stel­lung­nah­me raus­zu­pfu­schen. Es geht um eine Sicher­heits­lü­cke bei Reg­lungs­tech­ni­ken von Heiz­kraft­wer­ken, Braue­rei­en und Gefäng­nis­du­schen, die mit­nich­ten zur Zeit der Stel­lung­nah­me beho­ben war.

Eben­so nicht ganz stimm­te die Ant­wort des CDU geführ­ten, nie­der­säch­si­schen Lan­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums auf die Anfra­ge der Jour­na­lis­tin Andrea Röp­ke, ob sie vom Ver­fas­sungs­schutz über­wacht wer­de. Das Innen­mi­nis­te­ri­um unter Lei­tung von Uwe Schü­ne­mann hat­te geant­wor­tet, es gäbe kei­ne Akte über sie. Da hat dann die neue Prä­si­den­tin des nie­der­säch­si­schen Ver­fas­sungs­schut­zes die Jour­na­lis­tin noch mal ange­ru­fen, man habe da doch was. Und was meint Schü­ne­mann?

Ich fin­de es aber bemer­kens­wert, dass die jet­zi­ge Ver­fas­sungs­schutz­spit­ze von den mög­li­chen Ver­stö­ßen offen­sicht­lich schon län­ge­re Zeit wuss­te und es aus­ge­rech­net in die­ser Woche der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert.

Ver­let­zun­gen der Pres­se­frei­heit als Wahl­kampf­ge­plän­kel. Nee, is klar.

Für Ulrich Horn gibt es schon einen Wahl­ver­lie­rer: Den gemie­de­nen Sig­mar Gabri­el.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um fah­ren die immer das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um so gro­teskt gegen die Wand? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.