Sharknado 2: The second one

So, jetzt haben wir die Fort­set­zung von Sharkna­do auch mal gese­hen — und sind etwas ent­täuscht. Ja, fil­misch hat man sich viel­leicht etwas mehr Mühe gege­ben, es sind weni­ger Brü­che im Film, weni­ger offen­sicht­li­che Feh­ler, aber genau das mach­te ja auch etwas den Reiz des Ori­gi­nals aus. Dane­ben wur­den diver­se Sze­nen des ers­ten Teils wie­der auf­ge­nom­men, was zumin­dest kei­nen Über­ra­schungs­ef­fekt mit sich brach­te. Den Figu­ren selbst wird sich weni­ger gewid­met, die Nach­rich­ten­sen­der­sze­nen ner­ven irgend­wann und mir fehlt auch etwas der Wort­witz des Erst­lings.

Mit etwas Alko­hol und guten Freun­den kann man den Film als Fort­set­zung abfei­ern, aber ver­bes­sert, so wie das in der dazu­ge­hö­ri­gen Wikipedia-Seite eini­ge Kri­ti­ker mei­nen, hat sich da zur Unter­hal­tung nichts. Scha­de.

Trai­ler

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.