Guten Morgen

Morgenkaffee

Robin Wil­liams ist ges­tern gestor­ben. Als fare­well: An hour with Robin Wil­liams.

Und schwupps krie­chen die­je­ni­gen aus den Löchern, die Pro­ble­me damit haben, wenn jemand den Tod eines Pro­mi­nen­ten trau­rig oder scha­de fin­det und ver­wei­sen auf den neun­mal­klu­gen Halbmast-Beflaggungs-Text. Als ob man bei der Süd­deut­schen auf Tex­te zu Rob­bin Wil­liams ver­zich­ten wür­de.

Als Klo­lek­tü­re fun­giert bei mir gera­de Tot­te Kühns Am Ende der Wels, sehr gut sogar.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist eine sehr gute Klo­lek­tü­re ein Sofaschmö­ker? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.