Linktipp: sofaschmöker.de.

Seite 5 von 207« Erste...34567...102030...Letzte »

Guten Morgen

Morgenkaffee

Jens Scholz hat heute morgen schon wunderschön musiziert.

Fefe hält den Gerüchten um die Kinderpornoaffäre von Sebastian Edathy Gerüchte entgegen, die die Staatsanwaltschaft in schlechtes Licht stellen würden.

Stefan Niggemeier wundert sich über Josef Joffes Kritik an der Kritik aus dem Netz. Man muss aber Joffe weder lesen noch verstehen.

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die etwa die Feuilletonecke beim Perlentaucher eingestellt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Sehr lustig, was Stefan Niggemeier da aufgefallen ist: Die Süddeutsche Zeitung schreibt über eine Rüge des ZDF-Publikumsrates bezüglich Markus Lanz. Nur: Es gibt gar keinen ZDF-Publikumsrat. Das erinnert ein wenig an den Preis der beleidigten Zuschauer.

Der SPD-Politiker und ehemalige Vorsitzende des NSU-Untersuchungsauschusses Edathy steht unter dem Verdacht des Besitzes von Kinderpornographie.

Felix Magath weiß, worum es beim HSV jetzt geht: Den Kassenerhalt.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist diese bodenlose Fernsehbesabbelung mal der Tod der etablierten Presse? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 8. Februar 2014

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 7. Februar 2014

Lesezeichen vom 4. Februar 2014

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ich komme ja erst immer nach ein paar Tagen dazu, das Aktuelle im Netz nachzuholen: Zum 30. Geburtstag interviewt man bei Fernsehkritik.TV Hans Meiser und ist damit schon mal informativer als alles, was RTL da so versendet hat – auch wenn Meiser nicht jedermanns Sache ist.

Habe ich mir heute morgen kurz angesehen: Neil Gaiman liest Green Eggs and Ham ein und hat mal eben 315.000 Zuschauer.

Flusskiesel trinkt ein Heineken Oud Bruin.

Und während ich mir die Frage stelle: Reicht der Stolz der Provinz-Nasen nicht aus, um ehemalige Kollegen so zu vermissen, dass man den Scheiss nicht mitmacht? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 3. Februar 2014

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 2. Februar 2014

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 1. Februar 2014

Lesezeichen von heute

  • Arme Frans – nrc.nl – Linkse kutminister! Zo noemde de heer Roland Kahn, topman van het kledingbedrijf Coolcat, onze minister Lilianne Ploumen omdat zij zijn bedrijf en nog wat andere katoenboeren had beticht van kindslavenhandel in ontwikkelingslanden. In onder andere Bangladesh worden door kindervingertjes voor een paar euro per dag T-shirts en andere kledingstukken voor zijn bedrijf in elkaar gefrutseld. Inmiddels heeft de heer Kahn deze uitspraak betreurd. [...] Of ik hem geloof? Nee.
  • Redtube-Abmahnungen: Gericht ging Briefkastenfirma auf den Leim | heise online
  • John Perry Barlow im Interview | ZEIT ONLINE – Barlow: “Ich will, dass die Dienste bessere Entscheidungen treffen, und ich glaube, dass sie bessere Arbeit leisten würden, wenn sie sich ausschließlich aus öffentlich zugänglichen Quellen bedienen würden. Was hat es denn gebracht, alles überwachen zu wollen? Was hat es gebracht, in riesigen Datenseen zu schwimmen? Haben die Geheimdienste das Attentat auf den Boston Marathon verhindert? Nein.”
  • Dschungelcamp 2014: Nachruf auf Tanja Schumann -Daniel Benedict: “Im Dschungelcamp hatte sie nämlich vor, „möglichst vielen Menschen auf einen Schlag klarzumachen, dass ich mich längst aus der Insolvenz rausgekämpft habe“. Das ist Tanja Schumanns Lebensthema. Auf ihrer Homepage bietet sie einen dreiseitigen Lebenslauf zum Download an. Seite 1 schafft im Zeitraffer die lange Strecke von der Geburt über das Einser-Abi und gemeinsame Auftritte mit Freddy Quinn bis in die Goldene Ära von „RTL Samstag Nacht“. Die restlichen zwei Seiten braucht sie für Abstieg und Fehlinvestition. Tanja Schumanns Insolvenz hat zwei Drittel ihrer biografischen Landkarte unbewohnbar gemacht. Man möchte sie schütteln und rufen: Vergiss es; das war doch nur Geld! Stattdessen geht sie in den Dschungel. Und holt sich endlich die große Blamage ab – die in ihrer Insolvenz wohl nur sie selbst gesehen hatte.”
  • Ukraine: Bulatow soll unter Hausarrest gestellt werden | ZEIT ONLINE -
  • Online-Petition gegen Markus Lanz endet um 24 Uhr – Mehr als 230.000 Stimmabgaben gab es für diese Petition.

Lesezeichen vom 31. Januar 2014

Lesezeichen von heute
April 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Seite 5 von 207« Erste...34567...102030...Letzte »