Linktipp: sofaschmöker.de.
Wie Matlock die NSA grillen würde

Lesezeichen vom 20. Dezember 2013
Kalkofes Jahresrückblick – Georgina Fleur

Lesezeichen vom 19. Dezember 2013
Guten Morgen

Morgenkaffee

Gibt’s ja gar nicht: Heute nur Bie­le­fel­de­ri­sche Mel­dun­gen.

Poli­zis­tin­nen in Bie­le­feld dür­fen beim Gesund­heits­check jetzt den BH anbe­hal­ten, weil sie nicht mehr auf Implan­tate unter­sucht wer­den. Kannste dir nicht aus­den­ken, sowas.

Miss James hat ihre Top 10 Alben des Jah­res raus­ge­hauen. Ben seine Top 3.

Der Lei­ter des Fan­pro­jekts Dres­den kri­ti­siert, dass nach den Aus­schrei­tun­gen Dres­de­ner Fans in Bie­le­feld die Poli­zei Medien gegen­über fal­sche Anga­ben gemacht hat.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Den Lüm­mel­test bei Sol­da­ten gibt’s noch, oder? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Lesezeichen vom 15. Dezember 2013
Lesezeichen von heute
Lesezeichen vom 12. Dezember 2013
Guten Morgen

Morgenkaffee

Peter Schaar ist nicht mehr obers­ter Daten­schüt­zer in Deutsch­land.

Die GEMA hat sich mit Ver­an­stal­tern von Musik unter­stütz­ten Ereig­nis­sen geei­nigt.

Die USA dru­cken als ein­zige west­li­che Medien nicht den Schriftsteller-Apell gegen Über­wa­chung.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wie blöd ist es denn, in Daten­schutz­kri­sen­zei­ten kei­nen obers­ten Daten­schüt­zer zu haben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Peter Schaar ist nicht mehr obers­ter Daten­schüt­zer in Deutsch­land.

Die GEMA hat sich mit Ver­an­stal­tern von Musik unter­stütz­ten Ereig­nis­sen geei­nigt.

Die USA dru­cken als ein­zige west­li­che Medien nicht den Schriftsteller-Apell gegen Über­wa­chung.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wie blöd ist es denn, in Daten­schutz­kri­sen­zei­ten kei­nen obers­ten Daten­schüt­zer zu haben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Und wie­der geht es darum, dass SPD-Chef Sig­mar Gabriel sach­lich nicht auf der Höhe ist: Neben sei­ner Aus­sage über das Ein­ge­hen einer gro­ßen Koali­tion wird ihm gerade auch sein Lob auf die Schrift­stel­ler, die gegen Über­wa­chung auf­be­geh­ren, um die Ohren gehauen: Sein Ein­tre­ten für die Vor­rats­da­ten­spei­che­rung ist ja nichts ande­res als ver­dachts­un­ab­hän­gige Über­wa­chung unbe­schol­te­ner Bür­ger. Nur Gabriel selbst sieht darin schein­bar kei­nen Wie­der­spruch.

Felix Schwen­zel ana­ly­siert, wie Gabriel sich aus der Behaup­tung, die Vor­rats­da­ten­spei­che­rung habe bei der Auf­klä­rung des Anschlags in Oslo maß­geb­lich beige­tra­gen, her­aus­win­det.

Bei der ARD wirft man die Frage auf, ob eine LKA-Fahnung nach der NSU gezielt ver­hin­dert wurde.

Kath­rin Pas­sig schreibt zum Tode Wolf­gang Herrn­dorfs über Ster­be­hilfe, sieht aber kei­nen Lösungs­an­satz.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Kennt Sig­mar Gabriel das Peter-Prinzip? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Vor 5 Jahren