Guten Morgen allerseits!
Jens Mühling – Mein russisches Abenteuer

buchleserDie­ses Buch ist eine Art Road-Movie zwi­schen Buch­de­ckeln quer durch Russ­land und die Ukraine. Müh­ling ist auf der Suche nach wah­ren Geschich­ten, von denen ihm ein Freund mal sagte, es gäbe sie nur in Russ­land zu fin­den. So macht er sich eines Tages auf den Weg, Agafja Lykowa zu tref­fen, was sich als wag­hal­si­ges, wenn nicht gar lebens­ge­fähr­li­ches Aben­teuer erweist.

Man lernt in die­sem Buch vie­les über die Geschichte Russ­lands und eini­ges über den Umgang mit Rus­sen. Agafja Lykowa ist wohl die Dame in die­sem Video:

Ein sehr lesens­wer­ter Schmö­ker für alle, die mal einen Blick über den Tel­ler­rand wagen wol­len.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kurze Durch­sage vom Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­rium: Wir haben keine belast­ba­ren Zah­len zu Ein­nah­men oder Kos­ten oder ein detail­lier­tes Kon­zept zu einer PKW-Maut.

Sig­mar Gabriel führt als Beleg der Wich­tig­keit einer Vor­rats­da­ten­spei­che­rung, sprich die ver­dachts­un­ab­hän­gige Über­wa­chung von Bür­gern, die Auf­klä­rung des Anschlags in Oslo durch Vor­rats­da­ten­spei­che­rung an. Eigent­lich plä­diert er damit gegen die Vor­rats­da­ten­spei­che­rung: Nor­we­gen setzt keine ein.

David Seda­ris bekommt zu sei­nem Arti­kel zum Tode sei­ner Schwes­ter Kon­tra.

Fefe beant­wor­tet die Frage, wes­halb ein “Euro-Internet” keine Lösung ist.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Warum ist so viel Placebo-Politik im Koali­ti­ons­ver­trag? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

R.i.p. Chris Howland (1928-2013)

Kaffeeautomatenfehlermeldung

MG 9731

Lesezeichen vom 2. Dezember 2013
Lesezeichen von heute
  • Vor­rats­da­ten­spei­che­rung: Gabriel in der Kri­tik | tagesschau.de – Hatte der stets gut infor­mierte SPD-Chef im Brenn­punkt nicht die Umstände des Anschlags von Utöya parat? Wohl kaum. Viel wahr­schein­li­cher ist, dass er der­zeit mit buch­stäb­lich allen Mit­teln für einen posi­ti­ven Aus­gang des Mit­glie­der­ent­scheids kämpft. Auf Kos­ten der Wahr­heit.
Guten Morgen

Morgenkaffee

Grü­nes Rück­grat: Joschka Fischer macht Wer­bung für BMW.

Zeit für Satire: Bei der FAZ ant­wor­ten wei­tere Poli­ti­ker auf Mari­etta Slomka.

Ulrich Horn schreibt dar­über, wie die Wäh­ler bei der Bun­des­tags­wahl das Par­tei­ge­füge gesprengt haben.

Auch schön: Der NSA-Adventskalender.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Kann man die Slomka nicht zu ‘Aspekte’ abschie­ben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Die Top10-Tweets des Novembers

https://twitter.com/Psychisch_labil/status/398525882643402752

Mehr favo­ri­sierte Tweets gibt es wie immer bei Anne Schüß­ler.

Lesezeichen vom 1. Dezember 2013
ADN-Teiler-Link

Seit eini­ger Zeit bin ich ja auch auf app.net oder ADN unter­wegs. Des­we­gen ist nun die Mög­lich­keit, Links zu Blo­g­ar­ti­keln die­ser Seite direkt über einen Klick auf app.net zu tei­len, unter­halb der Arti­kel zu fin­den.

Tech­nisch sieht der Link so aus:

https://alpha.app.net/intent/post/?text=lese gerade: <?php echo urlencode(the_title()); ?>%&url=http://2in4.de/<?php echo urlencode(the_ID()); ?>

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ges­tern ging es wohl im heute-journal heiß her. So dass der Dis­put zwi­schen Sig­mar Gabriel und Mari­etta Slomka es in die FAZ schafft. Oder die haben ein­fach nichts ande­res zu berich­ten.

Was soll nun dabei rum­kom­men, wenn Poli­ti­ker und öffentlich-rechltiche Jour­na­lis­ten anein­an­der gera­ten? Es dürfte durch­aus inter­es­sant sein, wie Gabriel, der immer wie­der Ner­ven zeigt, gerade Macht­po­ker spielt. Was die Öffis dar­aus machen, bleibt abzu­war­ten. Für das Alt­pa­pier war Slomka jeden­falls nur die Stich­wort­ge­be­rin im Gewande einer kri­ti­schen Jour­na­lis­tin. Alles nur Show.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wel­chen Minis­ter­pos­ten will denn der Gabriel beklei­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Vor 5 Jahren