Gute Nacht da draußen, wo immer ihr auch seid.
Du da im Radio

Und wenn deut­sche Kin­der lie­der erst ein­mal rich­tig durch­ge­nu­delt sind, kann man sie ja immer noch als hol­län­di­sche Pop­songs ver­kau­fen:

Konzertkarten für Christian Steiffen – Konzert gewinnen

Da drü­bern ver­an­stalte ich gerade ein klei­nes Gewinn­spiel, bei dem man Kar­ten zum CD-Release-Konzert von Chris­tian Steif­fen gewin­nen kann.

Steifengewinnspiel

Lesezeichen vom 13. September 2013

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Anfang des Jah­res war ich in den USA und ein rus­sisch­stäm­mi­ger Ame­ri­ka­ner erzählte mir, wie beun­ru­hi­gend es für ihn sei, wie ame­ri­ka­ni­sche Gehirn­wä­sche auf sei­nen Sohn erfolg­reich wirke.

Die­ser wolle gerade unbe­dingt Sol­dat wer­den, egal in wel­chen Kon­flikt er so gezo­gen werde. Schließ­lich ginge es um die Ver­tei­di­gung des eige­nen Lan­des. Als Alter­na­tive könne er sich vor­stel­len, auf Grund sei­ner jüdi­schen Zuge­hö­rig­keit für Israel in den Krieg zu zie­hen. Und sowas aus dem Mund eines 17jährigen.

Aber diese Art erfolg­rei­cher Gehirn­wä­sche kann man gerade auch bei Eric T. Han­sen in der ZEIT nach­le­sen, der einem Brief Putins in der New York Times ant­wor­tet. Ame­rika sei das ein­zige Land, dass außen­po­li­tisch mutig Ver­ant­wor­tung für die Welt über­neh­men würde. Wirt­schafts­po­li­ti­sche Inter­es­sen, Völ­ker­recht und Macht­er­hal­tungs­ge­habe knipst Han­sen so ein­fach wie einen Licht­schal­ter aus und merkt gar nicht, dass die Stra­te­gie, seine Unter­ta­nen mög­lichst naiv zu belas­sen, damit sie nicht auf­be­geh­ren, auch bei ihm auf­geht. Das ist die­selbe Situa­tion wie beim Auto­fah­rer auf der Auto­bahn, der in den Nach­rich­ten hört, ein Geis­ter­fah­rer sei unter­wegs, und meint: “Einer? Hun­derte!”

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wann fan­gen die Ame­ri­ka­ner eigent­lich mit die­sem Auf-Linie-trimmen an? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wiwo-Redakteur Sebas­tian Mat­tes wird Chef­re­dak­teur der deut­schen Aus­gabe der Huf­fing­ton Post. Eine inter­es­sante Per­so­nal­ent­schei­dung gleich zu Anfang.

Wer auf die CD-Release-Party von Chris­tian Steif­fen möchte: Hier gibt’s ein Gewinn­spiel.

Malte Wel­ding ärgert sich über Angela Mer­kels Wischiwaschi-Haltung zum Thema Adop­ti­ons­recht von gleich­ge­schlecht­li­chen Paa­ren.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: In was für eine Lücke will die Huffpo da eigent­lich sto­ßen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Lesezeichen vom 11. September 2013

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 10. September 2013

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Frank Rie­ger plä­diert in der FAZ dafür, die Geheim­dienste auf­zu­lö­sen, wenn sie sich nicht kon­trol­lie­ren las­sen.

Beim Spie­gel wun­dert man sich, dass die Bun­des­re­gie­rung 972 Mio. Euro für Bera­ter aus­ge­ge­ben hat.

Auch das wirbt nicht unbe­dingt für’s Wählen-gehen: NDR kas­siert Bericht über SPD-Politiker auf Geheiß von CDU-Politiker.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: For­dert der gemeine Ame­ri­ka­ner eigent­lich Ähn­li­ches von der Poli­tik? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

The milk boy

Shouldn’t have star­ted this whole thing in the first place:

Lesezeichen vom 7. September 2013
September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
Vor 5 Jahren