Neuer Skandal um Axolotl Roadkill: Selbst Autorin ist erfunden

Nach­dem der Münch­ner Slam­po­et, Jour­na­list und Blog­ger Deef Pir­ma­sens diver­se unech­te Stel­len, die ein­fach aus ande­ren Lite­ra­tur­wer­ken über­nom­men wur­den, auf­ge­deckt hat, der nächs­te Skan­dal:

Nun deckt der Bie­le­fel­der Blog­ger, Autor und Slam­po­et Sacha Brohm auf:

Selbst die Auto­rin ist eine Erfin­dung!

Brohm ent­lockt dem eigent­li­chen Autor des­sen revo­lu­tio­nä­re Schreib­wut:

Ich habe einen fan­tas­ti­schen Roman geschrie­ben. Das macht mich total glück­lich. Wis­sen Sie, ich bin zwar kei­ne 17 mehr aber ich habe noch immer die pral­len Eier, die­sen faschis­ti­schen Lite­ra­tur­be­trieb mal so rich­tig durch­zu­fi­cken. Das soll­ten wir alle viel öfter machen: die­sen faschis­ti­schen Lite­ra­tur­be­trieb mal so rich­tig schön durch­fi­cken. Dan­ke für Ihre Auf­merk­sam­keit!

Also, nein, nein, nein! Der gan­ze Lite­ra­tur­be­trieb: Ein Toll­haus! Und das an Kar­ne­val!

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.