Was ich noch sagen wollte… zum Linkverbitten von SZ und FAZ

Die Süd­deut­sche Zei­tung und die Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung haben die Betrei­ber der Sei­te Commentarist.de abge­mahnt, so dass die Sei­te ihren bis­he­ri­gen Betrieb ein­ge­stellt hat. Die Sei­te hat­te Kurz­aus­zü­ge von ver­link­ten Zei­tungs­bei­trä­gen aus dem Inter­net zusam­men­ge­stellt. Das ist in etwa das­sel­be, was Goog­le News macht oder was Deli­cious anbie­tet, nur dass die­se Sei­ten nicht ver­klagt wer­den. Und dann gibt man noch nicht ein­mal zu, dass man abge­mahnt hat.

Nun kann man es sicher­lich so sehen, dass mit dem Com­men­ta­rist ein Ange­bot abge­mahnt wor­den ist, des­sen Haupt­au­gen­merk dar­auf lag, frem­de Arti­kel zusam­men­ge­stellt zu ver­lin­ken. Inso­fern han­delt es sich bei die­ser Sei­te viel­leicht um eine spe­zi­el­le Pro­ble­ma­tik.

commentaristsz

Aber weiss man’s? Wie darf man denn Arti­kel der Süd­deut­schen und der Frank­fur­ter Zei­tung in deren Augen gera­de noch ver­lin­ken? Darf man noch zitie­ren? Gilt das­sel­be für ihre Blog­an­ge­bo­te? Darf man noch Über­schrif­ten twit­tern ohne in Abmahn­ge­fahr zu gera­ten?

Ich jeden­falls habe diver­se Ver­lin­kun­gen aus die­sem Blog ent­fernt, die womög­lich Arti­kel von FAZ und SZ unzu­rei­chend ver­frem­det ver­linkt hat­ten. Dann doch lie­ber zur Sicher­heit gar kei­ne Ver­lin­kung. Und ande­re Zei­tun­gen haben auch schö­ne Arti­kel.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.