Guten Morgen

Morgenkaffee

Ste­fan Nig­ge­mei­er zwei­felt an der Aus­sa­ge­k­reft von 47.000 ver­kauf­ten Welt-Online-Abos.

Land of the free: Der E-Mail-Dienst, den Whist­leb­lo­wer Edward Snow­den ger­ne ver­wen­det hat, schließt unter Druck der US-Behörden. Der Besit­zer des Diens­tes, Lavar Levi­son meint:

Solan­ge es kei­ne kla­ren Aktio­nen des Kon­gres­ses oder der Jus­tiz gibt, kann ich nur jedem drin­gend davon abra­ten, pri­va­te Daten einem Unter­neh­men anzu­ver­trau­en, das direk­te Bezie­hun­gen zu den Ver­ei­nig­ten Staa­ten hat.

Der Offshore-Windpark Riff­gat kann wegen aus­ste­hen­der Welt­kriegs­mu­ni­ti­ons­ent­fer­nun­gen erst 2014 in Betrieb gehen. Die Kun­den zah­len dafür.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann kom­men die Amis wohl mal auf den Trich­ter, ihre Mails nicht mehr in den USA zu spei­chern? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.